ADCELL

WUV: Bis zu 20% Wachstum 2004 bei Online-Vermarktung laut DMMV

News vom 14.04.2004 13:09:51 Uhr

Deutschlands Online-Vermarkter, -Werbeträger und -Media-Agenturen wollen ran an die Fleischtöpfe der Werbeindustrie.

Der aktuelle Anteil von gut 1,7 Prozent an den Gesamtwerbe-Spendings sei klar zu niedrig. Um die zehn Prozent sollten es schon sein, ließen Branchenvertreter Ende letzten Jahres in MARKET vernehmen. Die Online-Werber waren verwöhnt von zweistelligen Zuwachsraten. Das schien auch im vergangenen Jahr nicht anders zu sein: plus 37,2 Prozent allein im ersten Quartal 2003. Doch dann stockte der Motor, und übers ganze Jahr gerechnet blieb gerade mal ein Anstieg von 3,7 Prozent übrig, wie Nielsen Media Research ausrechnete.
Dabei wurde allerdings der überproportional wachsende Bereich des Suchmaschinen-Marketings im vergangenen Jahr noch gar nicht erfasst.
Dass die Bäume nicht mehr selbstverständlich in den Himmel wachsen, ist für die Branche jedoch kein Grund zur Unruhe. Im laufenden Jahr soll es wieder kräftig aufwärts gehen  ein Marktwachstum von 15 bis 20 Prozent sollte schon drin sein, meint etwa der Deutsche Multimedia-Verband (dmmv).

Quelle: http://www.wuv.de/special/vermarktung/index.html